Gruppenfotp
Beim Einführungsseminar in Korbach
Gruppenfoto
Das Team der Universität Siegen
Gruppenfoto
Sozialraumerkundung in Nordwaldeck

Wir alle in Waldeck-Frankenberg

Teilhabeplanung im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Logo: Landkreis Waldeck-Frankenberg

 

Aktuelles:

Zweites Teilhabe-Forum am 21. November 2017:

Am Dienstag, den 21. Novmeber 2017 findet das zweite öffentliche Teilhabe-Forum in der Mehrzweckhalle in Lichtenfels-Goddelsheim statt. Start ist um 17:00 Uhr mit einem kleinen Imbiss und Getränken. Das Motto ist: ALLE sind dabei!

Wir möchten die Ergebnisse der bisherigen Arbeit vorstellen und gemeinsam mit den Teilnehmern gute Ideen zur Umsetzung für ein barrierefreies Waldeck-Frankenberg sammeln.

 
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
 
Weitere Informationen zu dem Teilhabe-Forum und die Einladung um sich den Termin vorzumerken finden Sie hier auf der Seite unter:
Aktivitäten Teilhabeforum
 
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung notwendig. Die Einladung mit dem Tagesprogramm und der Anmeldung finden Sie ab Ende Oktober 2017 auf dieser Seite.

Haben Sie Fragen?

Dann können Sie mir eine E-Mail schreiben: lisa.mannweiler@landkreis-waldeck-frankenberg.de oder Sie rufen mich an: 05631 954 285

  Sie sind hier:

Was geht bereits - und was geht besser?

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg arbeitet intensiv an der Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN Behindertenrechtskonvention).

Allen Menschen mit Beeinträchtigungen soll die selbstbestimmte Teilhabe am öffentlichen Leben in unserem Land-Kreis ermöglicht werden. Dazu wollen wir Hindernisse und Benachteiligungen für Menschen mit Beeinträchtigungen im Land-Kreis erkennen.

Teilhabe herzustellen ist gar nicht so leicht. Der Land-Kreis Waldeck-Frankenberg hat dazu einen Plan. Der Plan heißt Teilhabeplanung im Land-Kreis Waldeck-Frankenberg.

Was das genau bedeutet, stellen wir hier vor.

Barrierefreie Informationstechnik Verordnung

 Die Barrierefreie Informationstechnik Verordnung ist ein Gesetz.
 Das kurze Wort dafür ist BITV 2.0

Darin steht:

Internetseiten müssen barrierefrei sein.

Das heißt:

Jeder Mensch soll die Internet-Seite verstehen und benutzen können.

Weiter zu Hilfe + Information